Die Informationen zu den Hauptpersonen

 Shinichi Kudo

Conan Edogawa heißt eigentlich Shinichi Kudo und ist auch kein Grundschüler, sondern siebzehn Jahre alt. Ein Verbrechen veränderte Shinichis Leben grundlegend und leitet damit Conans Abenteuer ein.

Shinichi Kudo ist ein ganz normaler Jugendlicher, mal abgeshen von seinem Hobby. Kriminalfälle zu lösen. Seine phänomenale Kombinationsgabe hat er von seinen Vater geerbt, dem berühmten Kriminalautor Yusaku Kudo. Des wieteren ist Shinichi sehr intelligent und deshalb ein wenig eingebildet, aber trotzdem ein sympatischer Kerl, den man gerne als Freund hat. Eine Sportskanone ist er natürlich auch. Rundum also der gern gesehende Schwiegersohn. Kein Wunder, dass er auch Schlag bei den Mädchen hat. Seine Freundin heißt Ran Mori und ist die Tochter des erfolglosen Detektivs Kogoro Mori. Eines Tages passiert etwas mit dem der Hobbydetektiv nicht gerechnet hat. Einem Verbrechen auf der Spur, wird Shinichi auf einem Rummelplatz niedergeschlagen. Doch das ist noch nicht alles. Die Gangster verabreichen ihm eine Flüssigkeit, die ihn umbringen soll. Er überlebt, erwacht alledrings in dem Körper eines Kindes. Das wirft sein ganzes bisheriges Leben über den Haufen, denn so kann er sich seiner Familie und seinen Freunden nicht zeigen. Anfangs weiß nur Professor Agasa von diesem Vorfall. Er hilft Shinichi eine neue Indentität aufzubauen und quartiert ihn bei der Familie Mori ein. Außerdem baut der Professor ihm einen Stimmenverzerrer, über den Conan seine Eltern und Ran mit seiner alten Stimme abrufen und sie so glauben lassen kann, dass alles okay sei. Conan hat einige Schwierigkeiten sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Zwar lernt er in der Grundschule schnell Freunde kennen, aber da er geistig auf dem Niveau eines Jugendlichen ist, reizen ihn Spiele wie verstecken oder Fangen nur sehr wenig. Auch seine Zugehörigkeit zu den Detective-Boys dient mehr der Tarnung als dass sie ihm ein Vergnügen ist, denn die Naivität seiner Kollegen lässt ihn manchmal fast durchdrehen. Klar dass er alles Erdenkliche versucht um den Gangstern die für seine missliche Lage verantwortlich sind, auf die Schliche zu kommen und so vielleicht wieder seinen alten Körper zu erhalten. Ob das klappt? Wir sind gespannt.

 Ran Mori

Ran spielt eine´sehr wichtige Rolle in der Anime-Serie. Sie ist nicht nur die Freundin Shinichis, sondern auch die Pflegeschwester Conans. In Form des kleinen Knirpses erleben Shinichi und Ran viele spannende Abenteuer, ohne dass sie überhaupt Kenntnis von der Nähe ihres Liebsten hat.

Ran ist die Tochter des erfolglosen Privatdetektivs Kogoro Mori und der smarten Anwältin Eri Kisaki. Seit einem Arbeitsunfall, bei dem Kogoro seine Frau versehendlich anschoss, leben ihre Eltern getrennt. Ran verbringt den größten teil ihrer Zeit bei ihrem Vater. Die Verbindung zwischen Ran und Shinichi besteht schon ewig. Seit kindertagen befreundet, besuchen sie zusammen die gleiche Schulklasse. Zwar ist Ran in Shinichi verliebt würde dies aber nie zugeben. Als Shinichi in conan verwandelt wird, kommt der kleine als Pflegekind bei Kogoro und Ran unter. Natürlich ohne dass die beiden wissen, wen sie wirklich aufgenommen haben. Fortan greift Meisterschnüffler Conan bislang unglücklichen Kogoro Mori unter die Arme, das heißt er löst dessen Fälle, jedoch auf eine art dass alle denken Kogoro hätte die Verbrechen aufgedeckt. Als Shinichi plötzlich verschwindet ist verständlicherweise traurig, denn sie macht sich große sorgen über den Verbleib ihres Freundes. aus diesem Grund ruft Conan sie regelmäßigen Abständen an, um ihr mitzuteilen dass es ihm gut geht. Seine Stimme verstellt er dabei mit dem Verzerrer der in seiner Fliege eingebaut ist und mit Hilfe dessen seine Stimme wieder wie Shinichis klingt. Trotzdem ist die Ähnlichkeit Conans in Sachen aussehen und verhaltesnweisen mit Shinichi verblüffend. Kein Wunder also dass Ran Verdacht schöpft. Conan schafft es jedoch immer im letzten Augenblick die Situation zu retten, so dass seine Tarnung nicht auffliegt,

 Heiji Hattori

Heiji Hattori und Shinichi Kudo ähnelen sich in vielerei Hinsicht: Beide sind gleich alt, studieren und sie begnadete Detektive, wobei Shinichis Bestätigungsfeld der Westen Japans ist und Heiji im Osten Verbrechen aufklärt. Kein Wunder also, dass die beiden gerne miteinander verglichen werden.

Die Kombinationsfähigkeiten von Heiji sind ähnlich gut ausgeprägt wie Shinichis, was zu der Vermutung führen könnte, dass die beiden in einem Wettstreit liegen. Dies jedoch nur anfangs der Fall, bis heiji merkt dass der Sinn des aufklärens von Verbrechen nicht im Wettkampf sondern im Finden der Wahrheit liegt. Trotzdem sind die beiden immer sehr interesiert am Tun des anderen. Als der Sohn von des berühmten Hauptkommisars Heizo Hattori längere Zeit nichts mehr von Shinichi hört, wiel dieser inzwischen zu Conan geworden ist, verlässt er seine Heimatstadt Osaka und fährt nach tokio, um der Sache auf den Grund zu gehen. Er trifft auf dem kranken Conan dem er aus medizinischen Zwecken chinesischen Schnaps verabreicht, was diesen kurzzeitig wieder zu Shinichi werden lässt. Als Heiji und Conan ein zweites Mal aufeinander treffen, erfährt Heiji, dass Conan in Wirklichkeit Shinichi ist. Auf dessen Wunsch behält er dieses Geheimnis für sich und zwischen den beiden entwickelt sich eine gute Freundschaft. Mädchen gegenüber ist Heiji eher schüchtern, ebenfalls eine Eigenschaft, die ihn mit Shinichi verbindet. Wie Shinichi kennt er das Mädchen in das er verliebt ist, Kazuha Toyama., seit dem Sandkasten, zieht es aber vor seine Gefühle ihr gegenüber zu verstecken. Sie macht es ihm nach und zeigt nicht, was sie empfindet. Ob das vielleicht für die japanische Erziehungsweise ist. Nichtsdesdotrotz wird sei sehr eifersüchtigt, als Ran und Heiji zufällig zweimal hintereinander scheinbar aufeinander abgestimmte Kleidung tragen. Apropos Kleidung: Heiji ist so gut wie nie ohne seine coole Badrball-Kappe zu sehen. Und Verbrecher aufgepasst, denn dreht er den Schirm nach hinten, fängt er an zu kombinieren und wir alle wissen, was das bedeutet.

 Kaito Kid

In jeder Folge gelingt es Conan einen Kriminalfall zu lösen und so Verbrecher zu überführen. Normalerweise werden diese am Ende des jeweiligen Abenteuers auch immer gefasst und der Polizei übergeben. Eine Ausnahme beldet der Meisterdieb 1412.

Er hat viele Namen: Meisterdieb 1412, Taschendieb mit weißer Weste, Diebische elster doch der bekannteste stammt von Conans Vater Yusaku Kudo: Kaito Kid ( Kaito ist das japanische Wort für Meisterdieb) Jeder Geheimdienst der Welt sucht ihn, doch noch nie konnte er gefasst werden. Das erste Mal tauchte er vor 18.Jahren in Paris, Frankreich auf. Zehn Jahre später verschwand er von der Bildschirmoberfläche und Gerüchte über seinen Tod wurden laut. Jetzt ist er wieder da und wie Conan ganz richtig bemerkt, scheint Kaito Kid überhaupt nicht gealtert zu sein. Im Gegenteil er hat das Jugendliche Äußere eines Teenagers. Nur sein Kleidungsstil ist ein wenig altmodisch: das Monokel, der Schnitt seines Anzugs, der Zylinder und der weitere Umhang, alles in strahlenden Weiß. Das merkwürdigste an seinem Äußeren ist allerdings die auffällige Ähnlichkeit zu Conas altem ich: Shinichi. Was es damit auf sich hat, bleibt allerdings vorläufig ein Geheimnis. Kaito Kid ist ein Meister seines Fachs. Für ihn sind Diebe Künstler, die Fantasie entwickeln, um an das zu gelangen was sie wollen. Im Gegensatz zu den Ordnungshütern, die seiner Meinung nach nichts wieter als unkreative Sesselpupser sind. Deshalb gestaltet er seine Verbrechen wie Auftritte und kündigt sie auch gerne der Polizei an, um ihr damit seine Überlegenheit unter Beweis zu stellen. die Polizei hat es mit ihm aber auch wirklich schwer, denn Kaito Kid ist ein perfekter Stimmenimentatorr und Verkleidungsspezialist. Mit Blend-Kranaten vertuscht er das Verlassen eines Tatortes und sein Gleitdrache hilft ihm laut und spurlos zu verschwinden. Jeder seiner Coups ist bis ins kleinste detail durchdacht, wobei er auf den Gebrauch von Waffen meistens verzchtet. Als Conan an seinem ersten Kaito Kid Fall gerät, fühlt er sich durch Kaitos Ankündigung des Raubes der schwarzen Perle Black star provoziert, muss aber bald erkennen, dass der Dieb nicht nur große Sprüche reißt, sondern ein wahres Genie ist. Zwar kann Conan den Tathergang rekonstruieren und auch die Beute zurückbeschaffen, doch Kaito Kid gelingt am Ende die Flucht und Conan bleibt einsam und verlassen zurück.

 Die Detective-Boys

Die Detective-Boys bestehen aus fünf Personen: Conan Edogawa, Ayumi Yoshida, Mitsuhiko Tsuburaya, Genta Kojima und Ai Haibara.

 Conan Edogawa

Nachdem Shinichi zu Conan geworden ist, muss er sich um seine geheime Indentität zu bewahren, natürlich auch neue Freunde in seinen Alter suchen. Das ist relativ unproblematisch, denn seine neuen Mitschüler schließen ihn sehr schnell ins Herz und so gründet er zusammen mit Ayumi, Mitsuhiko und Genta die Detective-Boys. Nicht, dass er wirklich Hilfe nötig hätte, wenn es darum geht, Verbrechen aufzuklären. Ganz im Gegenteil steht ihm meistens einer seiner Kollegen im Weg, doch gibt es eigentlich auch Situationen, in denen ihm Ayumi, Mitsuhiko und Genta äußerst hilfreich sind.

Ayumi Yoshida

Ayumi besucht die gleiche Klasse wie Conan. Bei der Gründung der Detective-Boys ist sie das einzige Mädchen der Gruppe. Sie ist der Schwarm von Mitsuhiko und Genta, ihre Zuneigung gehört jedoch einzig und allein Conan, in den sie heimlich verliebt ist. Conan kann allerdings so gar nichts mit dem kleinen Mädchen anfangen, den sein Herz gehört Ran. Als Ai zur Gruppe stößt, fühlt sich Ayumi gewissermaßen bedroht, weil sie in ai eine Rivalin in Bezug auf ihre Liebe zu Conan sieht. Zwar ist Ayumi sehr ängstlich, doch ist sie auch diejenige, die die Detective-Boys oftmals in ausweglosen Situationen zum Wietermachen antreibt.

 Mitsuhiko Tsburaya

Auch Mitsuhiko ist in der gleichen Klasse wie Conan. Unauffällig, ist er in seiner Art ein liebenswerter, netter junge. Trotz seiner Schläue ist er keine Leuchte im Lösen von Kriminalfällen. Vielleicht ist er auch nur bei den Detective-Boys, weil er in Ayumi verleibt ist. Später aber auch in Ai Habara.

 Ai Haibara

Ai wird als letzte in die Runde der Detective-Boys aufgenommen. Ursprümglich war sie die Erfinderin des Verjüngerungsgiftes, doch als sie der Verbrecherbande den Rücken kehren will, versuchen die Gangster dies zu verhindern. Sie schluckt das Gift und erleidet das gleiche Schicksal wie Shinichi-sie wird verjüngert und zu einem kleinen Mädchen. Immerhin gelingt ihr dadurch die Flucht und sie kam bei Professor Agasa Unterschlupf finden.

 Genta Kojima

Groß, kräftig, immer hungrig und ein wenig vertrttelt-das sind wohldie Attribute, die einem sofort in den sinn kommen,wenn man an Genta denkt. Aufgrund seiner Statur hat Genta natürlich selten ängstlich zu sei, was aber nicht immer von Vorteil ist. Sein Mut hat schon für die eine oder andere unangenehme Situationen gesorgt. Wie Mitsuhiko schwärmt auch Genta für Ayumi, weshalb es manchmal zu kleinen Eifersüchtigleien kommt. Genta geht ebenfalls in die gleiche Klasse wie die anderen.

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!